Die Süßlupine ist eine Pflanze, die durch Züchtung entstanden ist, in der Natur kennt man nur Bitterlupinen.

Die ersten Züchtungen kamen 1926 auf den Markt. Einen Lupinenkaffee gab es aber sogar schon früher. In Deutschland wurde er erstmals 1918 bei einem Lupinenkongress in Hamburg, bei dem es unter anderem auch Lupinenpapier sowie -seifen, -salate, -milch und vieles mehr gab, erwähnt.

Heute beherrschen der Sojaanbau aus Monokulturen und deren CO-2-belastenden Importe aus Asien und Südamerika noch den Markt. Das sollte sich ändern, denn die Süßlupine ist in vielerlei Hinsicht die Alternative!